WAS TUN IM SCHADENSFALL?


Sie haben einen Unfall, dann heißt es zuerst die Ruhe bewahren.

Jetzt hängt alles von Ihrer Besonnenheit ab, ob Sie später auch Ihr gutes Recht durchsetzen können.

Ihre ersten Handlungen sind:

  1. Warnblickanlage einschalten
  2. Sicherheitsweste anlegen.
  3. Unfallstelle absichern.


Bei Personenschäden, also wenn jemand verletzt ist, dann rufen Sie unbedingt die Polizei.

Leisten Sie erste Hilfe.

Fordern Sie wenn nötig den Rettungsdienst an.

Verlassen Sie auf keinen Fall den Unfallort.

Notieren Sie sofort mögliche Unfallzeugen.

Fotografieren Sie die Unfallstelle aus unterschiedlich Positionen.



Nach der Unfallaufnahme:

Sie sind nicht der Unfallverursacher.

Nehmen Sie sofort Kontakt mit einem versicherungsunabhängigen Kfz-Sachverständigen, bzw. Rechtsanwalt auf.

LASSEN SIE SICH AUF KEINEN FALL DIE SCHADENSBEHEBUNG VON DER VERSICHERUNG IHRES UNFALLGEGNERS AUS DER HAND NEHMEN.

Schadensgutachten lassen Sie beim unabhängigen Kfz-Sachverständigen Ihrer freien Wahl erstellen.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Beweissicherungsgutachten.

Bei Bagadellschäden fertigen wir für Sie kostengünstige Schadenskalkulationen mit Beweisfotos.



Wichtige Unfalltipps:

  1. Holen Sie sich unbedingt vor Rücksprache mit der Schädigerversicherung technischen Rat bei einem unabhängigen Kfz-Sachverständigen Ihrer Wahl und veranlassen Sie bei diesem ein Gutachten zu Beweissicherung für Ihren Schaden am Fahrzeug.
  2. Beauftragen Sie einem im Verkehrsunfallrecht versierten Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen. Ihr Anwalt übernimmt dann die Kontaktaufnahme mit der Schädigerversicherung.
  3. Bitte beachten Sie die Reihenfolge der beiden vorstehenden Punkte!

Der unabhängige Kfz-Sachverständiger Ihrer Wahl kennt Adressen guter Verkehrsanwälte in Ihrer Nähe und nennt Ihnen diese Adressen.